Letztes Feedback

Meta





 

Übersetzen

Tja viele Kurse, die etwas mit unseren Fremdsprachen zu tun haben, sind dieses Semester nach offiziellem Studienverlaufsplan leider nicht übrig geblieben. Da wird man drei Semester lang wunderbar intensiv mit der Sprache konfrontiert und ein Semester vorm Auslandssemester hat man dann nur noch drei Übersetzungskurse (in denen leider fast hauptsächlich Deutsch gesprochen wird) – diese Logik soll mal einer verstehen!

Für mich als wahre Fremdsprachenliebhaberin sind diese Kurse jedoch trotzdem die Höhepunkte in jeder Woche, wobei mir der Mittwochskurs (Übersetzen: Deutsch – Englisch) mit Abstand am meisten Freude bereitet. Das liegt wahrscheinlich daran, dass man sich hier richtig schön in der Fremdsprache austoben kann und wer Spaß daran hat frei zu übersetzen, mit der Sprache zu spielen und neue Satzkonstruktionen auszuprobieren, der wird mir zustimmen.

Auch heute gab es wieder einen Zeitungsartikel über die Eurokrise zu übersetzen und dabei ist mir aufgefallen, dass der Übersetzungskurs nicht nur dazu dient die Technik des Übersetzens zu perfektionieren, sondern, dass man durch den ständigen Kontakt mit diesen politischen Themen ebenfalls bestens auf dem Laufenden gehalten wird, was so in der Welt passiert. Die Inhalte brennen sich quasi beim Übersetzen klammheimlich ins Gehirn ein. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, würde ich mal sagen. Darum lautet mein Fazit des Tages: Studieren macht Spaß und erweitert den Horizont!

 

23.5.12 20:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen